Schmuckpflege

Pflegen Sie Ihren Schmuck in dem sie ihn regelmäßig mit einem weichen, fusselfreien Tuch abreiben.

Bei allen Materialien sollten Sie darauf achten, sie nicht mit Parfum oder anderen kosmetischen Produkten in Berührung kommen zu lassen.

Die Ketten und die Armbänder dürfen nicht geknickt werden, das Trägermaterial ist ein mit Kunststoff ummantelter Edelstahl-Schmuckdraht bei dem stärkere Knicke sichtbar bleiben.

Bewahren Sie Ihren Schmuck am besten in einer Schmuckschatulle auf um den direkten Kontakt zu harten Gegenständen zu vermeiden. Auch das Tragen mehrerer Ketten übereinander oder mehrerer Armbänder gleichzeitig können eine starke Abnützung auslösen.

Genau so wichtig ist es vor dem schlafengehen den Schmuck abzulegen. Ein natürlicher Materialabrieb läßt sich nicht ganz vermeiden, wenn Sie aber sorgsam und pfleglich mit Ihrem Schmuck umgehen, können sie ein Leben lang Freude daran haben.

Log in